zum Inhalt springen

WebApps

Dozent:

Mihail Atanassov, Claes Neuefeind

Veranstaltungstyp:

Übung/ Projektseminar

Semester:

Wintersemester 2016/2017

Formalia:

Die Veranstaltung WebApps kann

  • Im alten MA-Studiengang Informationsverarbeitung im Mastermodul 1: Software Engineering und im Mastermodul 2: Maschinelle Sprachverarbeitung angerechnet werden.
  • Im neuen MA-Studiengang Informationsverarbeitung im Schwerpunktmodul 1: Verarbeitung von Textdaten und im Aufbaumodul 2: Angewandte Software Technologie angerechnet werden.
  • Im neuen MA-Studiengang Linguistik im Schwerpunktmodul 1c: Profilmodul Computerlinguistik als Projektseminar angerechnet werden.
  • Im neuen MA-Verbundstudiengang Medienwissenschaft im Schwerpunktmodul 2: Angewandte Softwaretechnologie angerechnet werden.

Kursinhalt:

Ziel der praktischen Übung ist die Erweiterung einer bestehenden Webapplikation durch eigene (korpuslinguistische) Komponenten. Die Komponenten (bestehend aus einem Backend- und einem Frontend-Teil) können in Gruppenarbeit realisiert werden.

Die folgenden Technologien sind Bestandteil der Übung: Ajax, NoSQL, Lucene, Spring, ThymeLeaf und Maven.

Innerhalb der Übung werden die aus dem Javaseminar I und II erworbenen Grundkenntnisse gefestigt und weiter ausgebaut. Da es sich um eine praktische Übung handelt, wird eine regelmäßige Teilnahme vorausgesetzt.
Ziel der praktischen Übung ist die Erweiterung einer bestehenden Webapplikation durch eigene (korpuslinguistische) Komponenten. Die Komponenten (bestehend aus einem Backend- und einem Frontend-Teil) können in Gruppenarbeit realisiert werden.

Die folgenden Technologien sind Bestandteil der Übung: Ajax, NoSQL, Lucene, Spring, ThymeLeaf und Maven.

Innerhalb der Übung werden die aus dem Javaseminar I und II erworbenen Grundkenntnisse gefestigt und weiter ausgebaut. Da es sich um eine praktische Übung handelt, wird eine regelmäßige Teilnahme vorausgesetzt.

 Ziel der praktischen Übung ist die Erweiterung einer bestehenden Webapplikation durch eigene (korpuslinguistische) Komponenten. Die Komponenten (bestehend aus einem Backend- und einem Frontend-Teil) können in Gruppenarbeit realisiert werden.

Die folgenden Technologien sind Bestandteil der Übung: Ajax, NoSQL, Lucene, Spring, ThymeLeaf und Maven.

Innerhalb der Übung werden die aus dem Javaseminar I und II erworbenen Grundkenntnisse gefestigt und weiter ausgebaut. Da es sich um eine praktische Übung handelt, wird eine regelmäßige Teilnahme vorausgesetzt.

Ziel der praktischen Übung ist die Erweiterung einer bestehenden Webapplikation durch eigene (korpuslinguistische) Komponenten. Die Komponenten (bestehend aus einem Backend- und einem Frontend-Teil) können in Gruppenarbeit realisiert werden.

Die folgenden Technologien sind Bestandteil der Übung: Ajax, NoSQL, Lucene, Spring, ThymeLeaf und Maven.

Innerhalb der Übung werden die aus dem Javaseminar I und II erworbenen Grundkenntnisse gefestigt und weiter ausgebaut. Da es sich um eine praktische Übung handelt, wird eine regelmäßige Teilnahme vorausgesetzt.